Rookie Blue, Staffel 1

Rookie Blue ist eine bisher 5 Staffel große Polizei-Serie. In Deutschland ist sie nicht so gut angekommen wie in Amerika und trotzdem würde ich euch gerne einen Einblick in die erste Staffel gewähren. Es ist wie das Greys Anatomy für Bullen.

Inhalt: Wir begleiten hier 5 Anfänger die frisch aus der Akademie kommen und feststellen das Theorie schön und gut ist, aber nichts mit der Praxis zu tun hat. Andy McNally nimmt in der ersten Folge gleich einen Undercover Bullen fest und ruiniert somit die Arbeit von Monaten. Außerdem hat ist ihr Vater ehemaliger Plozist und momentaner Alkoholiker.
Dov Epstein ist ein wenig übermotiviert und liebt es einfach jeden vollzuquatschen, weil er durch seine schlaksige Figur nicht für voll genommen wird.
Gail Peck ist eine eiskalte Frau. Sie zeigt nur selten Gefühle und hackt immer auf anderen herum. Das liegt allerdings daran, dass ihre Familie einen extremen Druck auf sie ausübt. Frei von Fehltritten ist sie auch nicht, nur zugeben kann sie es noch nicht.
Traci Nash hat eine sechsjährige Tochter die sie in der Highschool bekommen hat. Sie ist ziemlich gewissenhaft, möchte aber im Verlauf der Serie nicht in allzu gefährliche Aufträge miteinbezogen werden, weil sie daheim Verantwortung erwartet.
Dann hätten wir da noch Chris Diaz. Er ist ein bisschen schusselig veranlagt und extrem unsicher was seine Handlungen betrifft.
Allesamt geben sie eine taffe und auch ehrgeizige Truppe ab. Sie werden von ihren Trainees mit auf Streife genommen und werden auf eigene Faust losgeschickt.
Wie ist es jemanden zum ersten Mal jemanden anzuschießen?? Zu erschießen?
In welchem Moment schießt man? Wie verhält man sich gegenüber dem Gefangenen? wie antwortet man auf einen Notruf? Sind Beziehungen unter Kollegen untersagt? Wann gibt man zu das man Mist gebaut hat?
Das sind Fragen die sich die Rookies (Anfänger) stellen und auch meistern müssen.

Meinung: Manchmal hat es mit wehgetan den Anfängern zuzusehen. Es war peinlich und verstörend, aber ich konnte nicht wegsehen. Es ist interessant einen Einblick in das Leben des Polizisten zu bekommen, auch wenn ich Glaube das dort einiges anders abläuft. Auch Glaube ich nicht das so oft irgendetwas passiert, aber die sind ja nicht Deutschland sondern in Amerika wo jeder zweite eine Waffe daheim hat.
Die Folgen behandeln immer andere Fälle und schließen sie wieder ab. Das einzige was Episoden übergreifend ist, sind die Beziehungen. Mich stört das nicht.
Supernatural hat auch so angefangen genauso wie Castle oder Veronica Mars. Jede ‚Krimiserie‘ fängt einmal so an. Es dauert seine Zeit bis sie sich entwickelt und erwachsen wird und ich muss gestehen ich werde dies mit Freuden verfolgen.
Obwohl ich gestehen muss, das man manche Serien auch schnell wieder leid wird, dennoch glaube ich nicht das dies hier passieren wird.

Advertisements

3 Gedanken zu “Rookie Blue, Staffel 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s