Happy Endings, Staffel 1

Happy Endings ist eine kurzweilige Serie deren Folgen nur 20 Minuten dauern und perfekt zum abschalten sind. Man muss nicht viel nachdenken und hat eine Garantie für eine Menge Lachanfälle.

Inhalt: Die Serie dreht sich um 6 Personen und deren absolut lustiges Leben.
Dave wird noch in der ersten Szene von seiner Verlobten am Traualtar stehen gelassen. Ein Kerl auf Rollerblades kommt in die Kirche gerauscht, gesteht sein Liebe und Alex verschwindet ohne ein Ja-Wort abzugeben. Mit dem Rollerblade-Typen führt sie allerdings keine Beziehung.
Jetzt weiß der Freundeskreis nicht wie er mit der Situation umgehen soll. Die Frauen stehen hinter Alex, die Kerle hinter Dave. Später beschließen sie einfach Freunde zu sein, was hin und wieder in Streit ausbricht.
Jane ist Alex ältere Schwester und glücklich verheiratet mit Brad. Einem Kerl der sich für nichts zu Schade ist genauso wie ihr gemeinsamer schwuler Single Freund Max. Penny dürfen wir auf keinen Fall vergessen. Sie ist hyperaktiv und überemotional. Sie ist der stereotypische Schwule in der Gruppe, weil Max die Rolle nicht wirklich gut erfüllt, ihrer Meinung nach.

Meinung: Ich habe die Serie ohne große Erwartungen angefangen. Serien die nur 20Minuten dauern sind normalerweise nicht mein Gebiet, weil ich auf den Komodienmist nicht stehe. Bei Happy Endings mach ich mit größtem Vergnügen eine Ausnahme. Im Inhalt oben habe ich nicht wirklich den Inhalt wiedergegeben, weil die Episoden nicht aufeinander aufbauen. Da steckt keine tiefere Geschichte dahinter. Verdammt, ich werde jede Episode der nächsten 2 Staffeln verschlingen und danach um sie trauern, weil nicht mehr produziert wurde.
Einmal finden sie einen Typen der in ihrer Decke wohnt, ein anderes Mal ist da ein Wettbewerb darum wer eine Zombie-Apokalypse eher gewinnen würde. Dann werden alle auf eine Hochzeit eingeladen und die Braut ist der Meinung Alex bringt Unglück. Oh und in einer Folge ging es um Vorurteile, ob nun schwul (Max) oder schwarz (Brad).
Aber alles auf eine SO charmante und lusitge Weise, das man ohne schlechten Gewissens lachen kann. Da bleibt einem einfach keine andere Wahl. Ich liebe es. Ich liebe es und ihr solltet es auch tun.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Happy Endings, Staffel 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s