Alienated by Melissa Landers

wpid-20150804_162311.jpg

Alienated passt perfekt in den neuen Hype.
Vampir? Wer will schon einen Vampir, wenn er ein Alien haben kann? Noch dazu so gut aussehende?

Inhalt: Cara ist die beste Schülerin im Schulranking. Außerdem führt sie noch einen Debattierclub und kann dabei sehr… leidenschaftlich werden. Letztens erst hat sie einen ihrer Gegner so in Grund und Boden geredet, das er angefangen hat zu weinen.
Dann wird sie in das Büro des Direktors gerufen, der ihr mit freudestrahlendem Gesicht erzählt, dass sie für den Rest des Schuljahres ein Alein, L´eihr so nennen sie sich, beherbergen wird. Sie persönlich wurde von den Alien ausgewählt unter den ganzen anderen 1er-Schülern.
Ihre erste Reaktion? Verdammt nein! Andererseits bekommt sie so ihre Schulrechnungen bezahlt.
Am Ende bleibt ihr keine Wahl, denn ihre Eltern haben dem Direktor schon zugesagt. Ihre Mutter hatte Krebs und durch eine Pflanze der Aliens hat sie den besiegen können.
Aber mal von Anfang an. Die L´eihr haben sich vor zwei Jahren geoutet. Großen Kontakt gab es zwischen den beiden nicht und mit diesem Schüleraustausch, wäre das der erste richtige Besuch der L´ehir.
Sie haben keinen Bauchnabel, nur vier Zehen, ein größeres Gehirn und tragen alle das gleiche Haar, braun und schulterlang. Ihr Planet ist grau. Keine Farben. Das Wetter können sie auch manipulieren und sie wären keine Aliens, wenn sie nicht telepathisch miteinander kommunizieren könnten.
Cara bekommt Aelyx. Jemand der von Anfang an alles sabotieren will. Doch dann wächst zwischen ihnen ein starkes Band. Dieses wird gleich auf die Probe gestellt, denn Proteste werden organisiert und Drohungen ausgesprochen. Aliens werden nicht so toleriert wie sie sollten.
Bis es zur Eskalation kommt.

Meinung: Mein Inhalt ist ja ziemlich lang geworden, aber es gibt auch einfach so viel Wissen das man braucht um alles zu verstehen. Alienated ist eine komplexe Geschichte. Nicht im herkömmlichen Sinne. Es ist einfach dem Handlungsverlauf zu folgen, jedoch werden nur langsam neue Infos an den Leser, und den Rest der Menschheit, weiter gegeben sodass sich erst nach und nach ein ganzes Bild ergibt.
Übrigens das Buch heißt Alienated, weil Cara ihren Blog zu genannt hat, auf dem sie Fragen über L´eihr beantwortet hat.
Cara hat wenig Lust einen Alien aufzunehmen. Oft wird das in Büchern schnell runter heruntergespielt oder verliert sich in den ganzen Schwärmereien. Am Anfang interagiert sie nur mit Aelyx, weil sie sich verpflichted fühlt. Aus der Verpflichtung wird dann später Freundschaft. Ich finde das wurde gut und glaubhaft aufgebaut. Keine handlung schien übertrieben oder aus dem Hut gezaubert.
Aelyx Verwandlung war verdammt schön mitzulesen. Er hat gezögert und nachgedacht. Abgewogen und sich wieder dem zugewandt was er kannte. Er wollte offen gegenüber den Menschen sein, aber seine Vorurteile haben ihn daran gehindert.
Und so ist das doch auch bei uns. Wir geben alle vor, keine Vorurteile gegen jemanden zu haben, aber im Inneren schwanken wir genauso wie er. So sollte eine Weiterentwicklung aussehen.
Trotzdem hat es mich nicht ganz so vom Hocker gehauen wie erwartet. Vielleicht hatte ich auch einfach zu große Erwartungen an das Buch. Es ist an manchen Stellen nur vor sich hin geplätchert. Langweilig war es nicht, das will ich damit nicht sagen…
Formulieren wir es doch so: Ich habe es genossen zu lesen und die Geschichte war gut aufbereitet, aber der Funke zum Übberlaufen hat gefehlt. Das Züglein an der Wange habe ich vermisst. Das Tüpfelchen auf dem i.
Weiterempfehlen? Ja, vor allem die Obsidian-Fans wird das Buch freuen.

Sprache und Aufbau: Es wird von beiden Seiten erzählt. Von Cara und von Aelyx, was wirklich gut war, weil man so die Probleme von Aelyx gut nachvollziehen konnte. Am Angang habe ich ein wenig mit der Sprache gehapert. Keine Ahnung wieso. Es ist kein schweres Vokabular dabei, wenn man mal die Aliensprache außen vorlässt. Als Einstieg in die englische Literatur würde ich es jedoch nicht empfehlen. Versucht euch erst mal an einer leichtern Kost. An etwas das nicht in einer fremdem Welt spielt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s