Leopardenblut von Nalini Singh

Leopardenblut
 - Nalini Singh - Taschenbuch

Leopardenblut ist der Start einer wunderbaren Reihe die bisher noch kein Ende gefunden hat.

Inhalt:  In einer Welt, in der Gefühle verboten sind, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Sie nimmt die eiskalte Geschäftsfrau, während in ihrem Inneren ein Sturm der Leidenschaften tobt. Als sie dem attraktiven Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, kann sie ihre Fassade kaum noch wahren. der Anführer der DarkRiver-Leoparden ist unterwegs, um den Mord an einer Leopardenfrau zu rächen-weckt in Sascha ein tödliches Verlangen …
Meinung: Sascha ist eine Mediale. Die Rasse der Medialen hat mentale Fähigkeiten und dadurch brauchen sie ein enormes bioFeedbback. Das bekommen sie aus dem Medialnet, einem Netzwerk indem alle Gehirne mental verbunden sind. Da vor einigen Jahrzehnten eine Menge Serienmörder herumgelaufen sind, hat die Regierung der Medialen beschlossen, alle Gefühle abzutrainieren. Hass, Neid, Trauer, aber auch Liebe, Zuneigung und Zärtlichkeit.
Lucas ist ein Gestaltwandler. Sein inneres Tier hat immer bei ihm mitzureden. Demnach ist er sehr emotional und folgt seinen Instinkten.
Die beiden treffen durch ein Bauprojekt zusammen. Sie wird eingeschleust um mehr über die Struktur der Rudel herauszufinden und er nutzt das Projekt um mehr über die Morde in Erfahrung zu bringen.
Der Einstieg in die Serie ist mir persönlich ziemlich leicht gefallen, weil ich mich oft in dem Genre aufhalte. Eine Freundin von mir hat bei jeder neuen Entdeckung dreimal nachgefragt, ob sie es richtig verstanden hat.
Ach übrigens, es gibt auch noch die Menschen. Die stehen ziemlich weit unten in der Nahrungskette.
Der Schreibstil hat mich absolut gefesselt und wie es der Autorin gelungen ist die Verwandlung von Sascha der Medialen zu der neuen Sascha zu zaubern. Es hat einfach Spaß gemacht dabei zu sein.
Oh und tödliches Verlangen ist gar nicht mal so übertrieben, wie ich anfangs gedacht habe. Einige der WEndungen waren wirklich vorherzusehen, weil eben der typische Fantasy-/Liebesroman so aufgebaut ist. Andererseits war es jedoch erfrischend auch aus der Perspektive des Kerls zu lesen. Der in diesem Fall emotionaler war als die Frau :D.
Es tauchen auch noch die Gegner der DarkRiver-Leoparden auf, die SnowDancer-Wölfe. Da auch bei ihnen plötzlich ein Mitglied fehlt. Am Ende geht die Spannungskurve nochmal richtig nach oben. bis zur letzten Seite ist das Ende ungewiss und mir sind die Tränen geflossen.
Obwohl ich das buch jetzt mindestens schon 15 bis 20mal gelesen habe, läuft mir an der selben Stelle immer wieder das Pipi über die Wangen.
Verdammt, das ist einfach meine Lieblingsautorin, über die kann ich einfach kein schlechtes Wort verlieren, obwohl die Folgeromane hin und wieder an Spannung verloren haben. Sie schreibt einfach großartige Liebesromane. Sie bringt die Gefühle so gut rüber, das ich sie selbst spüre, wenn ich sie lese.
Sprach und Aufbau: Das ist ein deutsches Buch, deshalb kann ich über die Schwierigkeit jetzt nichts großartig sagen. Was ich allerdings erwähnen kann ist, dass mit jedem neuen Kapitel die Sichtweise von Sascha auf Lucas wechselt. Demnach gibt es auch kürzere Kapitel, stört den Lesefluss jedoch nicht.
ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!!20150415_173455

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s